Katharinenmesse in der Spitalkirche

 

 

In der Hl. Geist Spitalkirche begrüßte Stadtpfarrer Peter König die Kapeller Sänger aus dem Umland von Traunstein sehr herzlich. In Verbindung mit dem Pilgertreffen, Lourdespilger 2018, gestalteten die Kapeller Sänger die Katharinenmesse. Gesungen wurde die Bauermesse von Annette Thoma." Seit dem Jahr 1406 findet hier in dieser Kirche jährlich die Katharinenmesse statt, und wir dürfen uns heute einreihen in diese jahrhundertealte Tradition, wir die wir vielleicht 60, 70, 80 Jahre alt sind. Wir sind ein Glied in dieser Glaubenskette", mit diesen Worten begann der Pfarrer von Vilsbiburg seine Ansprache. Er erinnerte auch vor 50 Jahren, an das II. Vatikanische Konzil, die Laien wurden zur Mitsprache, zur Mitgestaltung aufgerufen. Gleichzeitig ist heute der letzte Sonntag im Kirchenjahr, Christkönig. An welchen König denken wir? An die Queen in England? An den König in Spanien, Niederlande. Wir denken an Jesus, den König der Welt. Könige tragen wertvolle Kronen, Jesus trägt eine Dornenkrone. Soldaten drückten damals diese Dornenkrone mit Gewalt auf den Kopf Jesu. Ja, auch in unserer Zeit sird so manches auf den Mitmenschen gedrückt. Bitten wir heute am Fest  Christkönig, das Papst Pius XI, 1925 eingeführt hat, Jesus den König um sein Erbarmen.

Vor dem Gottesdienst zogen Ministranten und Pfarrer an dem Glockenseil und zeigten Gemeinsamkeit. Pfarrer Peter König bedankte sich bei Stefan Priller, dem Vorsitzenden des Heimatmuseums, dass die Spitalkirche geöffnet  und für den Gottesdienst hergerichtet wurde.

 

 

Pfarrer Peter König