Neupriester Alexander Ertl erteilte Primizsegen

 

 

Am Fest der Apostel Petrus und Paulus wurde Alexander Ertl im hohen Dom zu Regensburg neben 6 weiteren Diakonen durch Handauflegung und Gebet von Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer zum Priester geweiht. Am 30 Juni feierte er seine Primiz in der Pfarrei "St. Johannes" in Dingolfing. Dazu hatte er den Stadtpfarrer von Vilsbiburg eingeladen. Leider war eine Teilnahme der Priminz in Dingolfing aus zeitlichen Gründen nicht möglich, doch Pfarrer Peter König lud den Neupriester nach Vilsbiburg ein. Am Sonntag 07.07. feierte sowohl um 9.00 Uhr als auch um 11.00 Uhr der Primiziant mit Stadtpfarrer Peter König Gottesdienst, predigte und erteilet am Ende der Gottesdienste den Primizsegen, auf Wunsch auch den Einezlsegen. So hieß es früher, wegen einem Primizsegen soll man sogar ein Paar Schuhe durchlaufen, was auch heute fast nötig ist, da die Anzahl der Neupriester nicht so groß ist, meinte Pfarrer Peter König. Beide Gottesdienste waren sehr gut besucht und viele schätzten den Erstlingssegen des Neupriesters. Alexander Ertl wird als Kaplan in Vohenstrauß seine erste Stelle antreten. Der Vilsbiburger Pfarrer wünschte dem Neupriester viel Freude, Kraft und Ausdauer auf seinem priesterlichen Weg.


Pfarrer Peter König