Pfarrgemeinderat tagte online

Am 4. Mai traf sich der Vilsbiburger Pfarrgemeinderat aufgrund der Corona-Ausgangssperre wieder als Videokonferenz zu einer Besprechung der aktuellen Themen. PGR-Sprecher Josef Fritz freute sich, dass auch Herr Pfarrer König und Pfarrvikar Prosper ohne technische Schwierigkeiten teilnehmen konnten. Hauptthema der Sitzung war die Möglichkeit, ab 04.Mai wieder Gottesdienste mit Gläubigen in der Kirche feiern zu können. Hier mussten in erster Linie die Organisation und Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben besprochen werden:

Die Sitzungsteilnehmer verständigten sich darauf, dass auf eine vorherige Anmeldung oder Eintrittskarten vorerst verzichtet wird. Hier sollen erstmal die Erfahrungen vom Sonntag abgewartet werden und ggf. anschließend neu entscheiden werden. Für die Werktags-Gottesdienste wird erwartet, dass hier keine besonderen Vorkehrungen zu treffen sind (Anzahl der Besucher ist eher gering): Am ersten Werktags-Gottesdienst waren 7 Besucher da, alle mit Mundschutz. Die Pfarrkirche Vilsbiburg hat 80 Einzel-Sitzplätze nach den behördlichen Vorgaben. Bei paarweiser (Familie, Ehepaare, gleicher Haushalt …) Belegung ändert sich die Personenanzahl und Fritz wies darauf hin, dass hier sensibel, aber auch flexibel mit der Platzbelegung umgegangen werden muss. Es stehen auch zusätzlich Klappstühle und die Bänke ohne Lehne zur Verfügung. Bei Belegung mit Familien in den festen Bänken ist dann beispielsweise die vorherige und folgende Sitzbank frei zu halten. Zudem kann bei Bedarf und günstiger Witterung mit dem Lautsprecher der Ton nach außen übertragen werden und auch hier zusätzlicher Platz für Kirchenbesucher geschaffen werden. Ein Ordnungsdienst wird eingerichtet. Fritz übernimmt dies federführend und weist die Ordner auch ein. Angedacht ist, den Ordnungsdienst nach Möglichkeit auch mit Unterstützung der Vereine zu bewerkstelligen. Es sollen je Gottesdienst min. 3 Ordner vorhanden sein. Der Ordnungsdienst übernimmt nach den Gottesdiensten die Desinfektion der Bänke. Pflegemittel werden bereitgestellt. Der PGR-Sprecher betont, diesen Ablauf am Sonntag, 10.05. als Probelauf zu sehen und dann bei Bedarf neu zu regeln, wie an den darauffolgenden Sonntagen verfahren wird. Wenn der Gottesdienst beginnt, wird der Eingang zugesperrt und der Ausgang aus notfall-technischen Gründen geöffnet. Besonderes Augenmerk liegt auf Personen mit Behinderung (Rollstuhl usw.). Hier muss flexibel „gehandelt werden“. Der 9-Uhr-Gottesdienst wird weiterhin im Internet übertragen. Datenschutzbestimmungen werden eingehalten, Hinweise, dass der Gottesdienst übertragen und aufgezeichnet wird, werden am Eingang angebracht. Bergkirche Maria Hilf Vilsbiburg: Geplant sind Gottesdienste am Sonntag um 8 und 10 Uhr, zusätzlich an Stelle des Karmel-Gottesdienstes um 18 Uhr ebenfalls in der Bergkirche.

Vorgehensweise Gottesdienstbesuch der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Vilsbiburg zu Corona-Zeiten (Leitfaden):



Josef Fritz, Sprecher PGR Vib

_______________________________________________

 

Vilsbiburg. Am vergangenen Dienstag lud der Pfarrgemeinderatssprecher Josef Fritz zu einer Online-Sitzung des Pfarrgemeinderates ein. Gerade jetzt, wenn die aktuellen Rahmenbedingungen ein „normales“ Leben sehr einschränken, war es ihm ein Anliegen, vor Ostern die Mitglieder zusammen zu holen und Informationen auszutauschen. Die Idee, neue Informationsmedien zu nutzen, fand großen Anklang im Gremium und nachdem einige technische Schwierigkeiten behoben waren, tagten 12 Teilnehmer ohne Probleme unter Zuhilfenahme der Onlineplattform. Pfarrer König konnte der Sitzung nicht direkt beiwohnen, wurde aber anschließend über den Verlauf und deren Inhalte informiert.

Hauptthema der Sitzung war natürlich die Situation im Umgang mit dem Corona-Virus und deren Auswirkungen. So finden in der Osterzeit nach wie vor die Gottesdienste in der leeren Pfarrkirche statt, werden aber wieder im Internet übertragen: Gründonnerstag 19 Uhr, Karfreitag 15 Uhr, Osternacht 20 Uhr, Ostersonntag und -Montag 9 Uhr. Die Links werden wieder auf der Homepage veröffentlicht.

Auch die Feier der Erstkommunion und Firmung wird vorerst auf die Zeit nach Pfingsten verlegt. Genauere Informationen folgen voraussichtlich Ende Mai. Der im Juni geplante Pfarrausflug fällt aus. Die Fahrtkosten werden selbstverständlich in den nächsten Tagen erstattet, die Überweisungen werden veranlasst. Leider kann auch das diesjährige Pfarrfest nicht wie geplant stattfinden und wird abgesagt.

Die Nachbarschaftshilfe der Pfarrei ist gerüstet um Hilfe in der Pfarrei Vilsbiburg zu leisten. So sind bereits einige Helfer unterwegs und besorgen für unsere Mitmenschen Lebensmittel und Artikel für das tägliche Leben. Wer helfen will oder Hilfe benötigt kann sich bei Angie Ammer melden.

Ursprünglich war die Sitzung -technisch bedingt- für 40 Minuten angesetzt. Nachdem man sich aber schnell mit dem neuen Medium vertraut machte und wirklich gut und konstruktiv tagen konnte, wurde eine 2. Session eröffnet und so trennte sich der „Online-Pfarrgemeinderat“ nach fast eineinhalb Stunden mit der Festlegung, sich nach Ostern wieder so zu verabreden und mit dem Wünschen auf ein frohes Osterfest.

Josef Fritz