Außenrenovierung der Nebenkirche St. Georg in Geiselsdorf

 

 

Die Pfarrei "St. Johannes" Seyboldsdorf, hat zwei Nebenkirchen. In Giersdorf "St. Michael" und in Geiselsdorf "St. Georg". Der jetzige Kirchenbau stammt aus der Zeit des Historismus und wurde im neuromanischen Stil in den Jahren 1866-1868 erbaut. Somit steht die Filialkirche in Geiselsdorf unter Denkmalschutz. Der Ziegelbau ist außen nicht verputzt. Der rechteckige Turmbau ist in drei Stockwerken, der obere Stock ist im Achteck ausgeführt. Das Spitzdach des Turmes ist mit Holzschindeln gedeckt. Nun hat der Specht etliche Löcher in das Schindeldach verursacht und am 7.Sept. 2020 wurde von der Kirchenverwaltung Seyboldsdorf der Antrag an die Bischöfliche Finanzkammer übersandt. 'Am 17.05.21 war die Vergabesitzung für die Renovierung in Geiselsdorf. Zuerst wurden die Fenster teilweise erneuert, außen die Kirche neu trockengelegt und seit 14 Tagen ist der Turm ganz eingerüstet. Die Außenrenovierung soll heuer noch abgeschlossen werden und zum Schluss im Freien ein Dankgottesdienst abgehalten werden.


Pfarrer Peter König

___________________________

 

Baustelle in der Nebenkirche "St. Georg" Geiselsdorf

 

 

Nachdem die Fundamente der Außenwand ausgegraben und mit Lehm neu versehen wurden, die Blitzableiter in den Boden neu verlegt wurden, die Fenster bereits erneuert sind, wird derzeit das Gerüst bis zur Turmspitze aufgebaut, da im Schindeldach der Specht etliche Löcher geschlagen hat. Das Schindeldach muss neu eingedeckt werden. Bis Ende des Jahres soll die notwendige Baumaßnahme abgeschlossen sein. Der Turm ist fast ganz eingerüstet. Jetzt sieht man, dass der Specht schon mehrere Löcher in das Schindeldach geschlagen hat.

Die Baustelle soll heuer noch fertig werden. Mit dem Hofbesitzer sprach Pfarrer Peter König, ob es möglich wäre zum Abschluss der Renovierung der Nebenkirche "St. Georg" auf dem gepflasterten  Hofgelände einen Gottesdienst zu feiern. Dies wurde gleich zugesagt.

Zur Finanzierung dient auch das neue Backbuch. Auf der Titelseite ist auch die Nebenkirche Geiselsdorf zu sehen.

 


Pfarrer Peter König

_______________________

 

Renovierungsarbeiten in der Filialkirche "St. Georg" Geiselsdorf begonnen

 

Die Ausgrabungsarbeiten für die Trockenlegung um die Nebenkirche "St. Georg" Geiselsdorf der Pfarrei "St.Johannes, Seyboldsdorf  laufen. Eine Seite ist bereits wieder gefüllt und zur Zeit steht steht ein kleiner Bagger im Eingangsbereich. Die  Baumaßnahme mit Einrüstung des Turms und Neueindeckung sollen heuer noch fertig werden.

 

_________________________________

 

 

Seit Sept. 2018 besteht die Pfarreiengemeinschaft Vilsbiburg, Gaindorf und Seyboldsdorf. Pfarrer in dieser Pfarreiengemeinschaft ist Peter König und somit Kirchenvorstand in fünf Kirchenverwaltungen. Noch laufen die Renovierungen in der Filiale "St. Nikolaus" Herrnfelden, die Sanierung des Pfarrhofs Gaindorf ist abgeschlossen, so wurden am 17.05.21 durch die Kirchenverwaltung Seyboldsdorf die Vergabe für die Renovierung der Filialkirche "St. Georg" Geiselsdorf beschlossen. Der Kirchenbau stammt aus der Zeit des Historismus und wurde im neuromanischen Stil in den Jahren 1866-1868 unter Pfarrer Matthäus Hobmaier erbaut. Innen, oberhalb der Eingangstür befindet sich die Jahreszahl 1868. Der Ziegelbau ist außen nicht verputzt. Der rechteckige Turmbau geschieht in drei Stockwerken, der obere Stock ist im Achteck ausgeführt. Das Spitzdach des Turmes ist mit Holzschindeln gedeckt. Der Speckt fand Gefallen an diesen Schindeln und somit entstanden Löcher und die Renovierung wurde notwendig. Durch das bischöfliche Baureferat wurden aber auch weitere Schäden und Mängel festgestellt und nun haben die notwendigen Renovierungsarbeiten begonnen. Trockenlegung der Kirchenmauern, Reparatur der Fenster und natürlich ein neues Schindeldach. Die Reparaturen sollen noch in diesem Jahr 2021 fertig abgeschlossen sein. Da jede Pfarrei für sich zählt, sind im Jahr somit drei Baumaßnahmen möglich. Die bischöfliche Finanzkammer hat bereits den Zuschuss für die notwendige Sanierung zugesagt. Eine weitere Baumaßnahme ist bereits eingeleitet - die Außensanierung der Pfarrkirche Gaindorf - das bischöfliche Baurreferat war bereits zur Begutachtung vor Ort und findet die Baumaßnahme notwendig. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Durch die Baumaßnahmen sind viele Gespräche, Telefonate, Schreiben, Ortstermine nötig. Gott sei Dank war dies auch während der Coronapandemie im eingeschränkten Maß möglich.

 


Pfarrer Peter König