Ehejubiläen gefeiert

 

 

Vilsbiburg. 27 Paare feierten vergangenen Samstag in der Pfarrkirche ihr Ehejubiläum mit einem Gottesdienst, den Pfarrer Peter König zelebrierte und der von Martina Strobl musikalisch umrahmt wurde. In seiner Predigt betonte der Pfarrer, dass sich die Jubelpaare vor vielen Jahren versprochen haben sich zu lieben, zu ehren, zu achten und die Treue zu halten, bis der Tod sie scheide. Das Versprechen sich einander zu lieben macht deutlich: „Liebe ist nicht nur eine Gabe, sondern auch eine Aufgabe. Liebe ist kein Geschenk von anderen oder von Gottes Hand, sondern eine Verpflichtung, eine Leistung, die Tag für Tag erprobt und erbracht werden muss.“ Er verglich die Ehe mit einer Orchidee, die am Altar stand. So weiße Blüten, grüne Blätter. Eine Pflanze braucht Licht, Wärme. Sonne, Pflege. Bei den Jubelpaaren gab es nicht nur Sonnentage, es gibt auch Tage voller Regen, dunkle Tage. Als Pfarrer möchte er allen danken, für die Treue für fünf, zehn, 15, 20, 25, 30. 35, 40, 45,50, 55, 60 und 65 Jahre . Auch im jahrzehntelangen gemeinsamen Lebensweg kam so manches zum Blühen, die Geburten, der Kinder, der Erfolg im Beruf, das Hausbauen. Nach der Kommunion fand eine Meditation zum Thema Liebe statt. Am Ende des Gottesdienstes spendete der Geistliche den Jubelpaaren den Segen. Zur Erinnerung an dieses Ehejubiläum überreichte Pfarrer König jeden Jubelpaaren persönlich eine Rose und eine Urkunde.

Irmgard Sattler