Backbuch läuft an

 

 

In diesen Tagen kamen die ersten 30 Rezepte und die ersten Grußworte für das Vilsbiburger Backbuch. Das Buch wird eingeteilt in Trockene Kuchen, Biskuit (Sahne, Buttercreme, Obst), Hefeteig (Blechkuchen, Gugelhupf, Schmalzgebäck), Mürbeteig, Brandteig (Windbeutel, Blätterteig), Weihnachtsgebäck (Stollen, Plätzchen, Lebkuchen). Abgabetermin der handgeschriebenen DINA 5 Rezepte (bitte nicht bis zum Rand schreiben) ist der 1. März 2021. Stadtpfarrer Peter König dankte heute schon der KAB, unter der Vorsitzenden Elisabeth Wagenhofer, für die Sichtung der Rezepte. Das erste Rezepte wurde auch schon gekostet. Herrlicher Genuss. Gut, dass noch nicht Fastenzeit ist.

_______________________

 

Pfarrei "Maria Himmelfahrt" plant die Herausgabe eines Backbuches

 

 

Nachdem das Vilsbiburger Kochbuch, Ausgabe 2017, bald vergriffen war, plant Stadtpfarrer Peter König mit Hilfe der KAB VIB die Herausgabe eines Backbuches für das Jahr 2021. Backrezepte sind abzugeben bei KAB Vorsitzenden Elisabeth Wagenhofer in Handschrift, keine Kopien. Pfarrer Peter König bemüht sich um ein Vorwort von Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer, Landrat Peter Dreier und Bürgermeisterin Sibylle Entwistle. Da sowohl in Vilsbiburg die Filialkirche "St. Nikolaus" Herrnfelden, als auch in Seybodsdorf die Filialkirche in Geiselsdorf, als auch die Außenrenovierung der Pfarrkiche "St. Peter und Paul" in Gaindorf anstehen, soll der Erlös des Backbuches aufgeteilt werden für die Pfarrei Vilsbiburg, Pfarrei Gaindorf, Pfarrei Seybodsdorf, als auch für das Projekt des Pfarrvikars Prosper, dem Waisenhaus im Kongo. Waisenhauskinder werden auch einen Beitrag für das Backbuch liefern. Auch der Neffe des Pfarrers will, da er Brauer gelernt hat, einige wenige Bierrezepte preisgeben, da sein Onkel vor kurzem seinen 65. Geburtstag gefeiert hat. Der Pfarrer von Vilsbiburg bemüht sich auch, wie im Kochbuch Schüler/innen der Realschule Vilsbiburg für die Illustration zu gewinnen. Das Backbuch soll, wie das Kochbuch in Form einer Ringmappe erscheinen.

 

Pfarrer Peter König