Maiandacht in der kleinen Kapelle in Geiselsdorf

 

 

Unter den Bäumen, neben der kleinen Privatkapelle versammelten sich bei herrlichem Wetter die Gläubigen zu einer Maiandacht in Geiselsdorf. Maria, unsere Wegbegleiterin. Wieviele Wegen gehen wir in unserem Leben? Manche Wege gehen wir entspannt, manche fallen uns schwer. Es gibt Wege die uns getrennt haben von lieben Menschen, Wege zu einer Untersuchung oder ins Krankenhaus, Wege, die wir angespannt gehen und ängstlich. Wir sind ständig auf Achse. Dauernd unterwegs. Manche unsere Wege bringen uns an ein gutes Ziel, manche erweisen sich im Nachhinein als Umwege. Auch heute sind wir unterwegs. Es ist ein Weg zum Innehalten, ein Weg zu Gott  und zu uns lebst. Begleiterin auf diesem Weg ist uns Maria, die Mutter Jesu. Sie kennt die menschlichen Wege. Sie hat das Ziel erreicht und will uns führen uns stützen. Begleite uns Maria, auf den Wegen unseres Lebens. Geh mit uns in Freud und Leid. Stadtpfarrer Peter König bedankte sich bei allen fürs Mitbeten und Mitsingen. Nach der Maiandacht gab es noch einen kleinen Stehempfang.


Pfarrer Peter König